Hello Kitty Gratis bloggen bei
myblog.de

 

 

Vorname: Nyuka
Name: Akamine
Spitzname: Nyukas Spitzname „Leav“ ist an das einstige englische Wort „Leaf“ angelehnt. Denn oft verwendet Nyuka im Kampf gewöhnlich Laub als Waffe.
Deckname: -
Alter: 24
Geb. Datum: 12.07
Geb. Ort: Die Wälder von Porta Floraca
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Kahji / Katzenmensch
Beruf / Klassen: Diebin / Assassin
Blutgruppe: unbekannt
Größe: 1,70
Gewicht: 45
Hautfarbe: Weiß
Haarfarbe: Hellblond
Augenfarbe: Grün
Statur: Leavs Statur ist ziemlich zierlich. Sie hat einen schön geformten Körper ist dünn und sportlich.
Merkmale: Die wohl deutlichsten Merkmale von Leav sind ihre Ohren und ihr Schweif, welcher in 9 Einzelstücke aufgeteilt ist. Als
Kahji sind diese nun mal normal, doch da Kahji nicht gerade oft vorkommen ist es für den ein oder anderen doch mal erschreckend einen von dieser Rasse zu sehen.
Doch auch ihre Fingernägel oder eher Klauen sind ein Merkmal von ihr. Als halbes Raubtier sind ihr natürlich auch die natürlichen Waffen gegönnt. Schon wenn man sie so sieht, merkt man das sie wohl sehr robust und scharf sein müssen. Zudem übersähen ein Haufen von Narben ihren Körper.

Kleidung: Leav mag es gerne im traditionellem japanischem Stil.
Sie trägt einen weiß – roten Haori, welcher ihr bis zur Mitte der Oberschenkel reicht, dazu weiße Tabi und schließlich typisch japanische Geta. Viel ist also nicht über ihre Kleidung zu sagen. Doch hat sie hier und dort auch noch ein oder zwei Glöckchen hängen. Besonders an ihrem Schweif welcher ja aus 9 kleinen Schweifen besteht, sind solche mit roten Bändchen angebracht. Ursprünglich galten sie als Trainingsobjekt doch heute sind sie nur noch Verzierung.
Waffe/n: Leav trägt im genauen eigentlich keine Waffen mit sich. Ihre Klauen reichen oft schon als Verteidigung und das ist auch gut so. Denn es wiederstrebt Leav einfach Waffen mit sich führen zu müssen. Doch besitzt sie zwei Fächer welche wohl weniger Waffen als ihre Hilfsmittel im Umgang mit der Magie des Windes sind.
Besondere Fähigkeiten:
Leav ist begabt im Umgang mit der Magie welche den Wind beherrscht. Sie kann Stürme aufziehen lassen und sanfte Winde zu reisenden oder gar schneidenden ansteigen lassen.
Fast nahezu alles erdenkliche ist ihr mit dem Wind möglich und so kann auch mal gewöhnliches Laub zu gefährlichen Geschossen werden, aber dennoch ist sie auf diesem Gebiet gerade mal als gut zu bezeichnen und es gibt viele die es besser können als sie.
Zudem ist Leav eine gute Schleicherin. Sie kann sich nahezu überall anschleichen ohne bemerkt zu werden. Selbst wenn sie hinter ihrem Feind steht, wird dieser sie wohl kaum bemerken außer er würde sich umdrehen oder sie würde dummer Weise auf einen Ast treten, der zerbricht aber solche Leichtsinnsfehler passieren ihr schon lange nicht mehr. Genauso Geschickt wie im Schleichen und darin unentdeckt zu bleiben ist sie auch im Taschendiebstahl. Sie ist eine geborene Meisterdiebin.
Doch ist es auch Faszinierend wie gut sich Leav mit Kräutern und Pflanzen auskennt. Aus vielen Dingen kann sie heilende Serums herstellen oder auch Gifte.


Charakterstärken: Leav ist eine treue, unheimlich gewissenvolle Person. Auf ihre Worte und vor allem Versprechen ist Verlass. Wenn sie etwas sagt dann tut sie das auch und meint es ebenso. Sie ist stets ehrlich aber vertritt auch wie ihre gute Freundin Lylien die Ansicht das man nicht immer alles sagen muss anstatt gleich zu Lügen. Leav hüllt sich lieber in Schweigen anstelle jemanden zu belügen.
Sie ist freundlich und unheimlich Hilfsbereit. In der Kahji hat sich ein starkes Gerechtigkeitsgefühl ausgebreitet und sie kämpft für Gleichberechtigung.
Zwar mag sie die kaltblütige Killerin spielen, doch sind es eher die „guten Jungs“ die sie anheuern um Verbrecher einzufangen oder hinzurichten. Zudem ist sie sehr gutmütig und lässt oft Gnade walten in einem bestimmten Ausmaß. Sie ist keine Persönlichkeit der man es zutraut das sie töten oder stehlen kann. Leav ist geschickt darin sich Pläne auszudenken und überlegt zu handeln. Sie ist einfach eine von den Personen mit denen man gerne die Zeit verbringt. Auf Streitigkeiten unter Freunden lässt sie sich nicht ein und ist keine Person die zuviel oder zu wenig redet.


Charakterschwächen:
Leavs gravierenste Charakterschwäche ist wohl wenn der Ausbruch ihrer tierischen Seite erfolgt. Bei starken Wunden kann sie durchaus mal in einen Raserei ähnlichen Zustand verfallen in dem sie mehr aus Instinkt handelt. Dabei kann sie nicht zwischen Freund oder Feind unterscheiden. Auch ist Leav bei einigen Themen sehr schnell zur Weisglut zu bringen wobei sie sich oftmals ebenfalls nicht unter Kontrolle hat. Dabei kann ihr durchaus mal etwas kräftiger die Hand ausrutschen.
Seelisch ist sie nicht unbedingt eine starke Persönlichkeit. Sie wirkt zwar immer so als könnte kein Wässerchen sie trüben doch dies Stimmt nicht.
Ihr Gewissen ist ebenfalls eine Belastung für sie. Es klopft schnell an und auch schon wegen Kleinigkeiten. Auch ist Leav oftmals mehr für andere da als für sich selbst. So ist sie immer in Gefahr sich selbst zu vergessen und zu vernachlässigen.
Für ihre Freunde würde Leav sogar sterben was auch davon rührt, das sie keine Person mit einem solch klaren Ziel ist und teilweise in ihrem Leben keinen richtigen Grund findet so verzweifelt an diesem fest zu halten. Außerdem ist Leav ziemlich anhänglich was sie oft ein wenig abhängig macht.

Körperl. Stärken: Beeindruckend ist es wie nahezu perfekt Leav ihren Körper beherrscht. Sie ist eine sportliche Person und zudem auch noch sehr Geschickt. Es gibt wohl keine bessere Person die zum klettern und herumturnen in den Bäumen oder sonstigen hohen Gefilden ist. Denn durch ihre Klauen ist es ihr ein leichtes sind an die Bäume zu krallen selbst wenn sie runter fällt. Doch auch ihr Schweif ist sehr nützlich wenn sie sich in den Ästen versteckt. Durch ihn balanciert sie ihr eigenes Körpergewicht perfekt aus und kann selbst da noch mühelos sich fortbewegen wo jeder andere schon längst abgestürzt währe.
Zudem hält Leav große Fallhöhen aus. Sie kann mehrere Meter tief fallen ohne sich dabei zu verletzen und landet dabei wie eine Katze immer auf den Füßen.
Schnelligkeit ist eine weitere ihrer körperlichen Stärken. Kaum jemand ist so flink und schnell wie Leav. Auch ihre Reflexe sind unheimlich gut genau wie ihre Sinne, wobei bei diesen vor allem der Sehsinn und besonders der Gehörsinn ausgebildet sind.
Zudem kann Leav in der Dunkelheit sehen, wobei sich Licht im Dunkeln in ihren Augen wiederspiegelt wie bei einer normalen Katze.

Körperl. Schwächen:
Leav mag eine geübte Killerin und Diebin sein, was jedoch nicht heißt das sie trotz ihrer Sportlichkeit auch eine besonders große Körperkraft besitzt. Diese befindet sich eher im normalen Bereich.
Auch ihre Wiederstandsfähigkeit lässt ein wenig zu wünschen übrig. Wer Leav ein paar mal erwischt kann ihr ordentlich zusetzen.
Wie die meisten ihrer Rasse verträgt Leav keine starken Gerüche. Dafür ist ihre Nase einfach zu fein. Oftmals wird ihr schlecht davon oder es kann ihren ganzen Kreislauf durcheinander werfen. Zudem ist sie wie eine normale Katze auch wasserscheu. Ihr Immunsystem ist sehr schwach und so kann es schon mal passieren das Leav öfters mal krank wird. Temperaturen sind für sie auch eine heikle Sache. Denn egal ob es warm oder kalt ist, solange es nicht im mittigen Bereich liegt, ereilen Leav die gleichen Probleme wie die bei ihrer feinen Nase.
Gesinnung: Gut - Neutral

Vater: unbekannt
Mutter: unbekannt
Geschwister: unbekannt
Lehrer/ Meister: Diverse

Vergangenheit:

Wie vielen Kahji war Leav kein leichtes Leben gegönnt. Die Katzenmenschen sind unheimlich begehrt bei den anderen Rassen, vor allem als Haustier oder als Kämpfer für abstrakte Käfigkämpfe.
Schon einige Tage nach Leavs Geburt, wurden sie von ihren Eltern getrennt, welche ihre Tochter schutzlos in ihrem Versteck gelassen hatten als sie gerade auf der Jagt waren. Dabei fanden Jäger das Versteck und so misslang es ihren Eltern trotz dem Versuch ihre Tochter noch zu retten, diese aus den Klauen der Menschen zu befreien und vor einem Leben als Tier zu bewahren. Dafür zahlten sie mit ihrem Leben, welches vor den Augen der noch so jungen Leav ein Ende fand.
Auf dem Markt wurde Leav schon mit jungen Jahren verkauft. Sie war in ihrem Leben durch die Hände vieler „Besitzer“ gegangen, welche sie oftmals weiterverkauften weil sie nicht mit ihr zurecht kamen. Denn Leav war schon immer ein aufmüpfiges, kämpferisches Kind welches sich nichts gefallen lies. Sie griff oft ihre eigenen Herren an, wenn diese auf großen Veranstaltungen in „höheren Kreisen“ sie dazu zwingen wollte gegen eine andere Kahji eines Adligen anzutreten, damit die feinen Herren Wetten ausmachen konnten und somit schon geradezu Gladiatoren ähnliche Kämpfe auszutragen pflegten.
Doch oftmals musste sie dies auch tun, denn gegen eine Waffe an ihrem Kopf konnte Leav damals noch nichts ausrichten. So musste sie ihre eignen Brüder und Schwestern schwer verletzen oder gar töten wovon sie heute noch die vielen Narben hat, als ihres gleichen verzweifelt versuchte sein Leben zu retten.
Sie galt bald auf dem Markt als eines der teuersten Güter, war sie doch in den Kämpfen ausgezeichnet und scheinbar war nach einigen Jahren es sehr in Mode unter den Adligeren sich störrische Haustiere zuzulegen um zu versuchen deren Willen zu brechen. Jedoch stießen sie bei Leav da meistens auf Granit.
Vor einigen Jahren, wurde Leav erneut verkauft. Diesmal an einen wohlhabenden einstigen Sänger und Gittarist.
Dieser lies sich von ihren Ausbrüchen und ihren Versuchen ihn zu töten als er sie zu sich nachhause brachte, nicht aus der Ruhe bringen und sperrte die Kahji somit erst einmal in ein großes Zimmer, damit sie sich beruhigen und austoben konnte.
Erst nach drei Tagen schaffte es der Vampir durch Leavs Wut und Angst hindurch zu dringen und ihr zu zeigen das er keineswegs so war wie all die anderen. Nach den drei Tagen in denen sie das einstig so schöne Zimmer vollkommen auseinander genommen hatte, lies er sie frei. Er hatte sie nur dem reichen Adelsmann abgekauft, damit er ihr endlich die Freiheit schenken konnte, welche sie verdiente.
Für Leav eine große Überraschung und zugleich etwas was ihr Angst machte. Was war wenn sie erneut gefangen werden würde? Dann würde die ganze Hölle von vorne los gehen und so entschied sie sich vorerst bei ihrem neuen Herren zu bleiben, welcher ihr beibrachte sich zu verteidigen. Durch ihn entstand auch ihr Interesse an dem einstigen Japan, was sich in ihrer Kleidung wiederspiegelt.
Er lies Leav von einem befreundeten Magier ausbilden und brachte ihr selbst bei wie sie sich mit ihren Klauen am besten verteidigen konnte. Ja für Leav war Miyavi ein Retter gewesen und so fiel es ihr auch schwer ihn damals zu verlassen. Doch wollte Leav, nun wo man ihr die Möglichkeit geschenkt hatte ein neues Leben zu beginnen, dies auch anderen ihrer Rasse ermöglichen.
So zog sie los um eben jene aufzuspüren und zu befreien doch nicht ohne Miyavi ein Geschenk zu hinterlassen. So kam dieser schließlich zu seiner kleinen, süßen Katze Miyabimaru, welche ein Findelkind war welches Leav bei einem Training entdeckte und pflegte.
Im Austausch für Aufträge welche oft Verhaftungen oder Beseitigung erhielten, bekam sie oftmals die Namen bedeutender Männer die eine oder gleich mehrere Kahii gefangen hielten.
So stieg Leav immer mehr in diesen „Beruf“ ein, wobei sich ihr Gerechtigkeitssinn immer mehr ausdehnte.
Denn all ihre Morde waren nur an Verbrechern und Mördern begangen worden. Personen also, welche eine Strafe verdienten.

Um sich selbst über Wasser halten zu können, begann Leav zu stehlen, eines der wenigen Verbrechen die sie hier als in Ordnung ansah, hatte sie im Gegensatz zu vielen anderen ja keine Wahl und tat es um wiederrum in der Lage zu sein einen guten Zweck zu erfüllen.
Nach einigen Jahren, traf sie schließlich auf Lylien, eine Priesterin und wohl die erste Person die sie beim stehlen ertappte.
Wie es dazu kam das sie mit Lylien nun durch die Gegend reist, weis sie heute schon gar nicht mehr, doch ist es sehr viel angenehmer jemanden zum reden zu haben anstatt alleine sein hartes Leben fristen zu müssen.
Zusammen versuchen Leav und Lylien ihre Ziele zu erreichen und sich gegenseitig zu unterstützen




RPG-Chars:




Design by